Schallpegel werden i.d.R. in Dezibel gemessen. Mit einem Lärmmessgerät mit Aufzeichnung können Sie den Lärm in Ihrer Einrichtung beobachten und auch dokumentieren.

Da gerade Kinder ein sensibles Gehör haben, können zu hohe Lärmpegel tatsächlich zu Gehörschäden führen. Die Regulierung des Lärms in Kindergarten und Schule ist daher eine wichtige Angelegenheit auch zum Schutz der Gesundheit von Kindern und Mitarbeitern. Es verwundert daher nicht, dass in vielen Kindergärten das Thema „Lärm messen Aufzeichnung“ aktuell viel diskutiert ist.

Lärm wird leider oft unterschätzt: schon eine dauernde Lautstärke von mehr als 85 Dezibel kann zu Gehörschäden führen. Beobachten Sie daher den Lärmpegel in Ihrer Einrichtung, zum Beispiel mit einem Lärmmessgerät.

 

Lärmmessgerät auswählen

Wenn Sie ein Lärmmessgerät kaufen wollen, sollten Sie zuerst entscheiden, ob Sie nur den Lärmpegel messen wollen oder ob Sie diesen auch dauerhaft aufzeichnen wollen, um die Pegel dokumentieren zu können.

Ein einfaches, kompaktes und robustes Gerät zur Messung, welches gut im Test abgeschnitten hat finden Sie nachstehend. Es hat viele gute Kundenbewertungen und stammt von einem Qualitätshersteller:

 

Lärmmessgerät mit Aufzeichnung kaufen

Wollen Sie neben der Messung die Pegel auch aufzeichnen und dokumentieren? Dann ist ein Schallpegelmessgerät mit Aufzeichnung die richtige Wahl für Sie.  Folgendes Lärmmessgerät mit Aufzeichnung ist in unserem Test besonders positiv aufgefallen. Es kann auch bei stärkeren Hintergrundgeräuschen zuverlässig und genau den Schallpegel messen. Insbesondere in Industriebetrieben, in Kindergärten und in Schulen ist dies wichtig. Außerdem kann es bei der Speicherung bis zu 32000 Meßwerte speichern und verfügt über eine USB Schnittstelle zur Datenübertragung. Es wiegt nur 350 Gramm und alles notwendige Zubehör (so auch Software für Windows 95/98/NT/2000/XP/VISTA/7/8/10) ist dabei.

Es ist preiswert, einfach und intuitiv zu bedienen und vergleichsweise robust: