Möchten Sie wissen, wie Sie Ohrenschmalz selber entfernen können? Hier finden Sie Tipps zu diesem wichtigen Thema.

Ohrenschmalz ist eine gelbliche, wachsartige Substanz, die vom Gehörgang abgesondert wird. Es hilft, das Ohr zu schmieren und es vor Schmutz und Infektionen zu schützen. Zu viel Ohrenschmalz kann jedoch zu Problemen wie Hörschäden, Schmerzen und Juckreiz führen. Wenn Sie zu viel Ohrenschmalz haben, gibt es mehrere Möglichkeiten, es selbst zu entfernen. Diese wollen wir Ihnen hier vorstellen.

 

Wie man Ohrenschmalz entfernen kann

Wie kann man Ohrenschmalz entfernen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie z. B. die Verwendung von Ohrkerzen oder Ohrspülungen, die Verwendung von Wattestäbchen oder die Verwendung von Ohrenstaubsaugern. Doch nicht alle diese Methoden sind für jeden geeignet. Lesen Sie weiter, um ein paar wirksame Methoden kennenzulernen. Im Folgenden finden Sie einige der besten Methoden, um Ohrenschmalz auf natürliche Weise zu entfernen. Diese Methoden sind einfach zu befolgen und sorgen dafür, dass Sie sich wieder wohl fühlen.

 

Wattestäbchen funktionieren, sind aber nicht empfehlenswert

Viele Menschen verwenden Wattestäbchen bzw. Q-Tips, um Ohrenschmalz zu entfernen, aber diese Methode kann die Ohren reizen. Sie erschwert nicht nur die Entfernung des Ohrenschmalzes, sondern kann auch zu bakteriellen Infektionen und Ohrenschmalzverstopfungen führen. Es wird auch nicht empfohlen, Q-Tips zum Reinigen der Ohren zu verwenden, da die Baumwollfasern die Haut weiter schädigen können. Außerdem kann die übermäßige Verwendung von Wattestäbchen den Zustand sogar verschlimmern.

Die Verwendung von Wattestäbchen zum Reinigen der Ohren kann nicht nur eine Reihe von gesundheitlichen Komplikationen verursachen, sondern auch den Gehörgang und das Trommelfell beschädigen, die wichtige Strukturen im HNO-Bereich darstellen. Darüber hinaus können Sie weitere Infektionen verursachen, indem Sie das Wachstum von mehr Cerumen anregen. Viele Experten raten von der Verwendung von Wattestäbchen zum Reinigen der Ohren ab.

Wenn Sie jedoch Ihre Ohren reinigen müssen, ist es hilfreich, Q-Tips zu vermeiden. Die Verwendung von Wattestäbchen wird jedoch nicht empfohlen, da sie zu ernsthaften Schäden an den Ohren führen können. Diese Methoden zur Entfernung von Ohrenschmalz können auch zu einer Nasennebenhöhlenentzündung führen. Eine übermäßige Reinigung kann auch zu einer Außenohrentzündung führen. Die Verwendung von Wattestäbchen zum Reinigen der Ohren kann zu einer Nasennebenhöhlenentzündung führen, die die Symptome verschlimmert.

 

Ein weiterer Fehler, den Menschen machen, ist die Verwendung von Wattestäbchen zum Reinigen ihrer Ohren. Anstatt das Ohrenschmalz zu entfernen, drücken sie es tiefer in den Gehörgang. Dies führt zu einer Ansammlung von Ohrenschmalz, die zu Hörproblemen, Schmerzen im Ohr und Schwierigkeiten beim Hören führen kann. Zusätzlich zu diesen Nebenwirkungen können Q-Tips sogar eine Infektion verursachen und zu Hörproblemen führen.

Eine Möglichkeit, Ohrenschmalz zu entfernen, ist die Verwendung eines Wattestäbchens. Tauchen Sie das Wattestäbchen in Wasser und führen Sie es dann in Ihr Ohr ein. Bewegen Sie das Wattestäbchen sanft hin und her, um das Ohrenschmalz zu lösen. Neigen Sie dann den Kopf zur Seite und lassen Sie das Ohrenschmalz abtropfen. Sie können auch eine Kübelspritze verwenden, um Ohrenschmalz zu entfernen. Füllen Sie die Kübelspritze mit warmem Wasser und führen Sie sie in Ihr Ohr ein. Drücken Sie vorsichtig auf die Spritze, um das Wasser im Ohr zu lösen und das Ohrenschmalz wegzuspülen.

Viele Menschen entfernen Ohrenschmalz auf diese Art mit einem Wattestäbchen, aber das ist nicht empfehlenswert. Wir empfehlen, eine andere, bessere Methode zu verwenden.

 

Ohrenkerzen

Viele Menschen haben versucht, mit Ohrkerzen die Ansammlung von Ohrenschmalz und anderen Ablagerungen in ihren Ohren zu entfernen. Diese Behandlung hat sich jedoch als unwirksam erwiesen. Eine Video-Otoskopie zeigt das Wachs in der Kerze, das nicht dasselbe ist wie Cerumen, die Substanz, die das Trommelfell mit dem Gehörgang verbindet. Außerdem sind Ohrkerzen nutzlos, wenn es darum geht, infiziertes Ohrenschmalz aus dem Mittelohr und der Eustachischen Röhre zu entfernen. Diese Art der Behandlung eignet sich nicht, um Ohrenschmalz selber entfernen zu können. Dies sollte ein Kosmetiker durchführen.

Um eine Ohrkerzenbehandlung durchzuführen, müssen Sie sich auf die Seite legen und den Kopf zur Seite drehen. Die Kosmetikerin führt eine kegelförmige Kerze mit einem spitzen Ende in Ihr Ohr ein. Dann wird sie die Kerze so einstellen, dass das Wachs das Trommelfell abdichtet. Dieses Verfahren kann zwar gefährlich sein, ist aber weitgehend unreguliert und sicher in der Anwendung. Außerdem gibt es einen Schutzschild, der normalerweise aus Alufolie oder einem Pappteller besteht.

Viele Menschen schwören auf die Ohrkerzenbehandlung. Damit lässt sich nicht nur effektiv Ohrenschmalz entfernen, sondern auch eine Reihe von Beschwerden wie Ohrensausen und Ohrenschmalz lindern. Einige haben Ohrkerzen sogar zur Behandlung von Krebs eingesetzt. Leider entbehren diese Behauptungen jeder wissenschaftlichen Grundlage. Die FDA warnt seit Anfang 2010 vor dieser Praxis.

Die Ohrkerzenbehandlung ist jedoch eine uralte Praxis, und ihre Vorteile sind nicht vollständig bekannt. Es wird angenommen, dass sie eine wirksame Behandlung für Infektionen der Nasennebenhöhlen, überschüssiges Ohrenschmalz und sogar Ohrenschmerzen ist. Die Kerzen werden einfach angezündet und in den Gehörgang gesteckt. Manche glauben, dass der Rauch der Kerze Ohrenschmalz und Ablagerungen herausziehen kann. Das Verfahren umfasst auch die Verwendung von Produkten auf Alkoholbasis.

 

Ohrenschmalz selber entfernen mit Olivenöl

Eine andere Möglichkeit, überschüssiges Ohrenschmalz zu entfernen, ist die Verwendung von Olivenöl oder Babyöl. Erwärmen Sie etwas Oliven- oder Babyöl und geben Sie es auf einen Wattebausch. Führen Sie den Wattebausch vorsichtig in Ihr Ohr ein und lassen Sie ihn ein paar Minuten lang einwirken. Dadurch wird das Ohrenschmalz aufgeweicht und lässt sich leichter entfernen. Nach einigen Minuten nehmen Sie den Wattebausch heraus und neigen Ihren Kopf zur Seite, damit das Ohrenschmalz abfließen kann. Sie können auch eine Pipette verwenden, um das Öl direkt in Ihr Ohr zu geben. Viele Menschen nutzen diese Methode, um Ohrenschmalz selber entfernen zu können.

 

Ohrenschmalz selbst entfernen mit einer Ohrenspirale

Beliebt ist die Entfernung von Ohrenschmalz mit einer Ohrenspirale. Dieses kleine Instrument aus Kunststoff funktioniert recht gut und – anders als beim Ohrenstäbchen – kann keine Watte im Ohr zurückbleiben.

Bestseller Nr. 1
QGrip Ohrenspirale - Ohrenschmalz Entferner Set - ink. 16 Silikonaufsätzen - Aufbewahrungsbox - Ohrenreiniger zur sanften und sicheren Entfernung von Ohrenschmalz
  • ✅ SANFTE REINIGUNG durch die besonders weichen Spiralförmigen Köpfe, die für alle Ohrgrößen geeignet sind, dabei sorgt das Sanfte Material für ultimativen Komfort, selbst für die empfindlichsten Ohren.
  • ✅ 16 WECHSELBARE AUFSÄTZE ermöglichen eine leichte Reinigung in der ganzen Familie. Reinigen, wiederverwenden und teilen, ohne auf Sauberkeit zu verzichten. Q tips Ohrenreiniger für erwachsene ist für alle da.
  • ✅ EINFACH ins Ohr einführen und Drehen, um Verunreinigungen zu entfernen. Der komfortable Griff gibt ihnen die perfekte Kontrolle, damit Sie nur so tief in ihr Ohr eindringen wie nötig.
  • ✅ WIEDERVERWENDBAR, umweltfreundlich und langlebig. Die Silikonaufsätze der Ohrenspirale sind leicht mit Wasser zu reinigen und lassen sich im praktischen Etui sauber und hygienisch aufbewahren. Natürlich alles recyclebar.
  • ✅ AUFBEWAHRUNGSBOX zum sauberen und Sicheren Lagern ist natürlich mit dabei. Das kompakte Etui lässt sich überall dort mit hinnehmen, wo Sie es brauchen. Egal ob Urlaub, Dienstreise oder Ferienhaus.

 

Ohrenstaubsauger

Die Verwendung von Ohrenstaubsaugern zur Entfernung von Ohrenschmalz ist eine relativ neue Methode zur Reinigung Ihrer Ohren. Auch damit können Sie Ohrenschmalz entfernen. Ohrenschmalz ist ein natürliches körpereigenes Sekret, kann aber das Gehör behindern und Infektionen verursachen. Zu viel Ohrenschmalz ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch zu Infektionen, Schwindel und Juckreiz führen. Es kann sogar Tinnitus, ein Klingeln im Ohr, verursachen.

Mikroabsaugung zur Entfernung von Ohrenschmalz ist jetzt in einigen Arztpraxen, kommunalen Gesundheitsdiensten und audiologischen Abteilungen verfügbar. Der Zugang zu diesen Verfahren ist jedoch von Ort zu Ort unterschiedlich. Einige Patienten werden für dieses Verfahren nach wie vor an HNO-Ärzte überwiesen. Neben der Mikroabsaugung kann die Ohrenschmalzentfernung auch mit einer Miniaturkamera durchgeführt werden. Dieses Verfahren ist zwar teurer, aber auch sicherer als Ohrenschmalzschleifen oder Wirbelbürsten.

Neben dem Ohrenstaubsauger gibt es auch rezeptfreie Mittel, die Sie zu Hause anwenden können. Warme Öl- oder Glycerin-Ohrtropfen sind ebenfalls wirksam, um die Ablagerungen von Ohrenschmalz aufzuweichen. Diese natürlichen Produkte erhalten Sie ebenfalls in Ihrer Apotheke oder in einem Lebensmittelgeschäft. Geben Sie einfach ein paar Tropfen davon in Ihr Ohr und neigen Sie Ihren Kopf in die entgegengesetzte Richtung. Sie werden überrascht sein, wie viel Ohrenschmalz dabei herauskommt.

Wattestäbchen, Haarnadeln und Stiftkappen können zwar helfen, das Ohrenschmalz zu lösen, aber sie können ernsthafte Verletzungen verursachen, wenn man in sie sticht. Außerdem kann Ohrenschmalz mit verschiedenen Methoden entfernt werden, z. B. mit Ohrkerzen und Spülsets. Die wirksamste Methode ist eine Kombination dieser Methoden. Die Verwendung eines Ohrenschmalzsaugers hilft bei der Entfernung von Ohrenschmalz, indem er den Gehörgang sanft dreht und das Ohrenschmalz aus dem Ohr entfernt.

 

Ohrenspülung

Der Zweck der Ohrspülung besteht darin, überschüssiges Ohrenschmalz zu entfernen. Damit können Sie Ohrenschmalz selber entfernen. Sie kann auch dazu verwendet werden, Fremdkörper zu entfernen. Der Gehörgang wird gereinigt, indem eine Spritze in das Ohr eingeführt wird. Die zur Reinigung des Ohrs verwendete Flüssigkeit ist je nach Art des Ohrenschmalzes klar, gelb oder braun. Das Ohrenschmalz kann mit einem Wattestäbchen oder einer Kübelspritze aufgeweicht werden.

Um Ohrenschmalz zu entfernen, muss das Wachs aufgeweicht werden. Öle wie Olivenöl, Babyöl oder Mineralöl können helfen, das Wachs aufzuweichen. Auch eine Mischung aus Wasserstoffperoxid und Wasser eignet sich für dieses Verfahren. Das Verfahren dauert nur wenige Minuten. Sie kann jedoch schmerzhaft sein oder eine Infektion verursachen. Deshalb sollte die Ohrenspülung nur von einem Arzt durchgeführt werden, wenn sie Schmerzen verursacht hat.

Sie können Ohrenspülungs-Sets in Drogerien, Drogeriemärkten und im Internet kaufen. Sie benötigen eine Ballspritze, einen kleinen Plastikkatheter und warmes Wasser. Füllen Sie einfach die Spritze mit Wasser und setzen Sie sie in der Nähe der Ohröffnung an. Drücken Sie die Spritze zusammen, um das Ohrenschmalz herauszuspülen. Wenn Sie sich bei der Verwendung der Spritze unsicher sind, achten Sie darauf, dass das Wasser warm oder lauwarm ist. Drücken Sie das Wasser auch nicht gewaltsam heraus. Wenn Sie das Wasser zu stark herausdrücken, können Sie sogar das Trommelfell beschädigen.

Bei unsachgemäßer Durchführung kann die Ohrspülung kurz- und langfristige Nebenwirkungen haben. Je nach Methode sollte die verwendete Wassermenge 500 ml nicht überschreiten. Wenn Ihr Gehörgang geschädigt ist, kann die Ohrspülung zu Ohrinfektionen führen. Wenn Sie nach dem Verfahren Ohrenschmerzen haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn die Schmerzen zu stark sind, kann der Arzt alternative Methoden empfehlen.

 

Ohrenspray

Manche Menschen verwenden Ohrenspray, um Ohrenschmalz loswerden zu können. Diese Lösung funktioniert, aber die nachfolgend empfohlene Problemlösung funktioniert oft besser.

AngebotBestseller Nr. 1
newmed Ohrenspray 30ml - hygienische Ohrenreinigung für Erwachsene und Kinder
  • So einfach war Ohren reinigen noch nie! Das newmed Ohrenspray reinigt effektiv den Gehörgang und löst festsitzenden Ohrenschmalz an.
  • Zur Erweichung und Entfernung von festsitzendem und überschüssigem Ohrenschmalz
  • Ohne regelmäßige Reinigung kann es zur Bildung von Ohrpfropfen kommen. Die milde, isotonische konservierungsmittelfreie Lösung des newmed Ohrenspray löst das Ohrenschmalz auf und sorgt so für die Ohrhygiene.
  • Hochwertige Inhaltsstoffe: Edelweissextrakt und Schweizer Quellwasser
  • newmed Ohrenspray kann bei Bedarf auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Es stellt kein Risiko für das Trommelfell dar und ersetzt bei 1 bis 2 Zerstäubungsvorgängen pro Ohr das Wattestäbchen.

 

Ohrenschmalz selber entfernen mit medizinischer Lösung

Ganz besonders empfehlenswert ist die Entfernung von Ohrenschmalz mit Hilfe einer medizineschen Flüssigkeit, die das Ohrenschmalz aufweicht. In Verbindung mit einer Ohrenspritze wird es dann aus dem Ohr gespült. Die Lösung ist durch jedermann einfach und gefahrlos verwendbar und ist aus unserer Sicht besonders empfehlenswert zur Entfernbung von Ohrenschmalz.

AngebotBestseller Nr. 1
MEDA Pharma GmbH & Co.KG Otowaxol Kombi-Packung Lösung + Ohrenspritze gegen Ohrenschmalz, Lösung, 10 ml
  • ingredients; Inhaltsstoffe: Wasser, Ethanol, Docusat natrium, Natriumdihydrogenphosphat-dihydrat, Dinatriumhydrogenphosphat, Glycerol 85%

 

Wenn sich immer wieder Ohrenschmalz ansammelt, sollten Sie einen Termin mit Ihrem Arzt vereinbaren, um Ihre Ohren professionell reinigen zu lassen.